Akkreditiv

Auf einen Blick: So unterscheiden Sie die verschiedenen Akkreditivarten

Das Akkreditiv gehört zu den sichersten Zahlungsbedingungen im internationalen Handel. In der Praxis begegnen Ihnen verschiedene Arten von Akkreditiven. Die Bedeutung der einzelnen Möglichkeiten der Akkreditivabwicklung finden Sie auf einen Blick hier auf der Seite wenn Sie runter scrollen

Unwiderrufliches Akkreditiv (Irrevocable Letter of Credit)

Ein Akkreditiv ist nach den Einheitlichen Richtlinien und Gebräuchen für Akkreditive (ERA 600) grundsätzlich unwiderruflich. Es liegt somit ein abstraktes, bedingtes Schuldversprechen der Bank des Importeurs (Ihres Kunden) vor, das unwiderruflich, also rechtlich bindend ist. Änderungen sind nur mit dem Einverständnis aller Beteiligten des Akkreditivgeschäfts möglich. Dies sind zum einen Ihr Kunde (Importeur), Sie als Exporteur und die Akkreditivbank.

Bestätigtes Akkreditiv (Confirmed Letter of Credit)

 

Durch eine Akkreditivbestätigung können Sie als Exporteur zusätzlich zu dem Versprechen der Auslandsbank ein zweites abstraktes Zahlungsversprechen erhalten. Die bestätigende Bank haftet dann genauso wie die Akkreditivbank für die Zahlung des Kaufpreises (natürlich nur sofern Sie alle Bedingungen des Akkreditivs erfüllen und die geforderten Dokumente akkreditivkonform erstellt wurden). Die bestätigende Bank erhebt hierfür Gebühren, die aber in den meisten Fällen gut angelegtes Geld sind.

Übertragbares Akkreditiv (Transferable Letter of Credit)

 

Diese Form soll die Flexibilität des internationalen Handels erhöhen. Bei einem übertragbaren Akkreditiv kann der Begünstigte die zur Zahlung ermächtigte Bank beauftragen, den Akkreditivbetrag als Ganzes oder teilweise auf einen anderen Begünstigten zu übertragen.

Revolvierendes Akkreditiv (Revolving Letter of Credit)

 

Diese Form des Akkreditivs bietet sich an, wenn regelmäßig gleichartige Waren an denselben Importeur verkauft werden. Revolvierende Akkreditive füllen sich automatisch wieder auf, das kann nach jeder Ausnutzung bis zu einem bestimmten Höchstbetrag in bestimmten Zeitabständen stattfinden. Sie ersparen sich somit, für jede Lieferung ein neues Akkreditiv auszustellen.